Videoclips. Schwebecam

Grüner See Hundelshausen - Südseite - Floating Camera Grüner See Hundelshausen - Nordseite - Floating Camera

Plastikmüll in den Ozeanen


Weitere Informationen unter Wikipedia: Jährlich Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozeanen →

Sea & Sea Motormarine II EX. Unterwasserfotografie

Test pictures of an excellent vintage analogue underwater camera on slide and negative film -
Testbilder einer ausgezeichneten Vintage Analog Unterwasserkamera auf Dia und Negativfilm

Slide and negative film scanning: Epson Perfection 2400 PHOTO

Buch: Silas

Diese Novelle ist irgendwie nur eine griechische Geschichte mit vielen Bildern. Aber das ist eigentlich auch unwichtig, denn jeder Tag ist wichtig. Ein Ostersonntag ist eben irgendwann da. Genauso wie "heute" einfach da ist. Jetzt. Die Zeit spielt keine wichtige Rolle.

Silas würde so gerne die Schule besuchen. Er denkt an die vielen schönen Bücher, von denen sein Vater so oft erzählt. Wenn er doch schon lesen, schreiben und rechnen könnte. Ja dann - dann würden ihn die anderen Kinder, vielleicht auch nicht mehr so oft hänseln.

Doch leider hat sein Vater einen wertvollen Adlerkrallenring verloren. Verloren? Besser gesagt: ›Einfach mal so weg. Verschwunden. Irgendwo. Nirgendwo. Futsch!‹ Irgendwo ist nur sehr schwer zu finden. Nirgendwo ist irgendwie überall. Da der Vater den Verlust abarbeiten muss, bleibt der kleinen Familie nur noch sehr wenig Geld zum kärglichen Leben. Alles nur ein schlechter Traum? Wirklich?

Autor: Dirk Meiners, Jahrgang 1961, bereiste in den letzten vier Jahrzehnten zahlreiche Länder weltweit. Langjährig als Fotograf und Taucher unterwegs.

Stets griffbereit: Kameraausrüstung, Notizheft, Gitarre. Dazu Tontechnik, Boot, Tauchausrüstung. Gern auch auf dem Rücken eines Pferdes oder auf dem Kutschbock einer Pferdekutsche. Lebensphilosophie: Alles Ansichtssache. Zeitlos. Fasziniert von Kulturen rund um das Mittelmeer. Über und unter Wasser. Griechenland, Toskana und dem toskanischem Archipel.

 

Seiten:   Maße:  210 x 150 mm
Farbig / Fotos: 41 Gewicht: 344 g
Sprache: Deutsch Ausgabe: broschiert → Amazon
Erschienen: Juni 2013 Ausgabe: eBook → Amazon

Buch: Isola del Giglio. Toskanisches Archipel. Italien

In Bearbeitung: Bildband der Reihe ›Ansichtssache‹ Isola del Giglio Vol. 1

Isola del Giglio. Toskanisches Archipel. Italien.

Ein Spaziergang in Bildern: Teile der bezaubernd faszinierenden Insel. Mit der Fähre von Porto Santo Stefano nach Giglio Porto. Ein Ausflug in die Berghügel. Chillen am Strand von Campese. Der Küstenabschnitt bei Campese und dem Camping Villaggio ›Baia del Sole‹.

Auszug dem deutschen Vorwort: Die Natur und ihre magischen Landschaften stehen für die universellen, wahren Kräfte in Raum und Zeit. Die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Schritt für Schritt lernen wir diese kennen. Die toskanische Insel Giglio hat seit Jahrtausenden eine geradezu mystische Faszination. Von den Etruskern und Römern hat jeder schon einmal gehört. Wie sieht die Insel heute aus? Davon erzähle ich mit Bildern. Dieses Buch ist nur das erste Kapitel vieler Geschichten. Ein Spaziergang. Die Reise geht weiter. Andere Kapitel werden noch folgen.

Autor: Dirk Meiners, Jahrgang 1961, bereiste in den letzten vier Jahrzehnten zahlreiche Länder weltweit. Langjährig als Fotograf und Taucher unterwegs. Fasziniert von der Toskana und dem toskanischem Archipel. Antike Kulturen rund um das Mittelmeer. An Land und unter Wasser.
 


Giglio >> Google Maps
Isola del Giglio - Campese - Fantasy landscape - Kajaktour Part 1 Isola del Giglio - Magic moments

Bücher: Tauchen. Ägypten

In Vorbereitung: Bildband der Reihe ›Ansichtssache‹ Ägypten Vol. 1 - Die Macht der Elemente

Ein Ausflug in Bildern: Von Kairo und den großen Pyramiden in Gizeh an den Nil. Luxor. Hurghada im Jahre 1983.

Auszug dem deutschen Vorwort: Vor etwa 10.000 Jahren begannen die Menschen ihre Lebensweise anzupassen. Aus Jägern und Sammlern wurden Bauern. Es formten sich die ersten namhaften Kulturgesellschaften unseres Planeten. Seit Jahrtausenden glaubt der Mensch, er würde diesen Planeten beherrschen. Doch die wahre Macht gehört den Elementen. Regiert wird der Mensch von den Naturgesetzen. Ich kann mir als Pharao einbilden, meine Grabkammer für die Ewigkeit zu bauen. Werde ich mir dann verwundert die Augen reiben, wenn ich Jahrtausende später in einem Museum aufwache? Ausgestellt in einem Glaskasten? Unsere Fantasie ist fast grenzenlos. Irgendwann trifft sie dann auf die elementaren Naturgewalten. Wir nennen es dann oft Katastrophe. Oder Realität. Wasser, Erde, Luft und Feuer sind die wahren Kräfte dieses Planeten.

Autor: Dirk Meiners, Jahrgang 1961, bereiste in den letzten vier Jahrzehnten zahlreiche Länder weltweit. Langjährig als Fotograf und Taucher unterwegs. Stets griffbereit: Kameraausrüstung, Notizheft, Gitarre, Tontechnik, Tauchausrüstung. Gern auch auf dem Rücken eines Pferdes.

Lebensphilosophie: Ansichtssache. Fasziniert von den großen Wüsten, dem Roten Meer und antiken Kulturen rund um das Mittelmeer. Über und unter Wasser.

In Vorbereitung: Bildband der Reihe ›Ansichtssache‹ Ägypten Vol. 2 - Die Macht der Elemente

Tauchen im Roten Meer / Red Sea. Sinai-Halbinsel im Jahr 1986.

Auszug dem deutschen Vorwort: In Vorbereitung

Autor: Dirk Meiners, Jahrgang 1961, bereiste in den letzten vier Jahrzehnten zahlreiche Länder weltweit. Langjährig als Fotograf und Taucher unterwegs. Stets griffbereit: Kameraausrüstung, Notizheft, Gitarre, Tontechnik, Tauchausrüstung. Gern auch auf dem Rücken eines Pferdes.

Lebensphilosophie: Ansichtssache. Fasziniert von den großen Wüsten, dem Roten Meer und antiken Kulturen rund um das Mittelmeer. Über und unter Wasser.

In Vorbereitung: Bildband der Reihe ›Ansichtssache‹ Ägypten Vol. 3 - Die Macht der Elemente

Tauchen im Roten Meer / Red Sea. Sinai-Halbinsel im Jahr 1986.

Auszug dem deutschen Vorwort: In Vorbereitung

Autor: Dirk Meiners, Jahrgang 1961, bereiste in den letzten vier Jahrzehnten zahlreiche Länder weltweit. Langjährig als Fotograf und Taucher unterwegs. Stets griffbereit: Kameraausrüstung, Notizheft, Gitarre, Tontechnik, Tauchausrüstung. Gern auch auf dem Rücken eines Pferdes.

Lebensphilosophie: Ansichtssache. Fasziniert von den großen Wüsten, dem Roten Meer und antiken Kulturen rund um das Mittelmeer. Über und unter Wasser.

Bildband: Zeichnungen. SW-Fotografie

In Bearbeitung: Bildband der Reihe ›Ansichtssache‹ Gedanken an die Einsamkeit schwarz-weißer Witwen

Ein SW-Bildband mit neuen Zeichnungen und historischen Fotos aus Regensburg und Umgebung Ende der Siebziger Jahre.

Aus dem deutschen Vorwort: Unsere Bilder bauen eine Brücke über mehr als 30 Jahre. Vielleicht viel weiter. Alles ist Ansichtssache und entsteht erst in den Gedanken und Augen des Betrachters. Raum und Zeit. Hell und dunkel. Schwarz und weiß. Gestern, heute und morgen. Gesellschaft und Einsamkeit. Historisch und brandneu. Jung und Alt. Liebevoll lebendig und Verstorbenes. Die Zeit fließt. Unsere Zeit vergeht. Sinnvoll oder sinnfrei. Beides? Ein Fluss fließt. Brücken verbinden. Die Zeit trennt und verbindet zugleich. Liebe verbindet. Liebe trennt. Gedanken bleiben. Gefühle ändern sich. Jahreszeiten ändern sich. Ansichten ändern sich. Unser Aussehen verändert sich. Wo ist unsere Wirklichkeit? Die Flut steigt. Sinkt. Vieles ebbt wieder ab. Zuneigung, Lust, Gier, Verzweiflung. Die Hoffnung bleibt. Die Kälte einer langen einsamen Nacht vergeht im aufkommenden warmen Morgenlicht. Der Schein unserer Sonne. Licht. Wellen.

Ansichtssache. Wie wir denken. Gedanken sind frei und lassen sich nicht anfassen und festhalten. Nur schwer sortieren und ordnen. Bilder hingegen schon. Symmetrien. Spiegelungen. Bilder sind sichtbar. Wie Musik. Musik ist hörbar. Sinnlich. Schön. Gedanken, Gefühle, Bilder und Musik unterscheiden alle Menschen von leblosen Dingen. Frei, wenn sich die Zeit dafür erfahren lässt. Zeit und Erfahrung. Nicht alles gefällt, oder kommt uns immer gelegen. Doch es entwickelt sich. Sinn oder Auswirkung zeigt sich vielleicht erst in einigen Jahren. Oder Jahrzehnten. Jahrhunderten. Irgendwann. Irgendwo. Irgendwie. Ziellos durch Raum und Zeit? Das glauben wir nicht. Angeblich überwindet unser Wille den höchsten Berg. Gehen wir auf die Reise

Schwarz-Weiße Bildgedanken spiegeln die Einsamkeit und Ängste drohender Verluste. Licht und Schatten hinter Raum und Zeit. Was bleibt?

E-Mail. Info